Neue Forschungsflächen in der neuen Laborhalle

Die 2012 fertig gestellte Halle bietet hervorragende Möglichkeiten der experimentellen Forschung auf dem Gebiet der Konstruktionstechnik. Spannfeld und Versorgungsleitungen ermöglichen flexible Versuchsaufbauten für Experimente mit unterschiedlichen Maschinenelementen. Dazu zählen Zahnriemen, Welle-Naben-Verbindungen und Gleitlagerungen. Aber auch subtraktive Methoden des Rapid Prototyping wie das High Speed Cutting finden hier ein neues Zuhause.

Blick in die 2012 fertiggestellte Laborhalle
Ruder gefräst an einer 3-Achs-Fräs- und Digitalisiermaschine HSC 60
Rapid Prototyping aus dem Bausatz