Computer, Maschinenbau und Konstruktion

Entwicklung des Computers

Nach einem Entwurf von Konrad Zuse (1910-1995), dem Erfinder des modernen Computers.
Die Bewegungssimulation des Zuse Montageroboters SRS72 wurde 2012 von Konstruktionstechnik-Studenten im Rahmen eines Projektes für das Deutsche Museum in München modelliert.
(Ein Klick auf das Bild führt zur Animation)
Konrad Zuse, der als Pionier des modernen Computers gilt, hat sich zu Beginn der 1970er Jahre mit der praktischen Problemlösung sich selbst reproduzierender Systeme auseinandergesetzt.
Er konstruierte einen Montageroboter als Startsystem eines sich selbst reproduzierenden Systems.
Der Montageroboter befindet sich im Deutschen Museum in München. Er wurde restauriert und im CAD-System SolidWorks modelliert.        


Der klassische Maschinenbau

Zur Zeit des Baus der Maschine waren kunstvoll colorierte Technische Zeichnungen (1908)  die Grundlage für die Entwicklung, Konstruktion und Fertigung der Dampfmaschine.

Stopfbuchse als Dichtung für bewegte Wellen und Stangen



Pleuel für die Verbindung von Kolben und Kurbelwelle aus einem Fachbuch von 1908

Klassische Maschinenelemente

Die klassischen Maschinenelemente der Konstruktion sind schon in dieser Dampfmaschine von 1906 auf dem Schlepper „Gustav“ vorhanden (Video unten).

Schrauben, Bolzen, Hebel, Gleitlager, Federn, Schmiersysteme und viele andere Konstruktionselemente gehören auch heute in jeden Verbrennungsmotor.

3D-Konstruktion

Mit einem modernen CAD-System erzeugte realitätsnahe und animierte 3D-Darstellung eines Schiffsgetriebes mit allen Einzelheiten der Konstruktion erleichtert die Entwicklung, den Bau und die Wartung von komplexen Produkten.

 

Mobiles 3D-Scannen

Mobile 3D-Scanner an Smartphones und Tablet-Computern ermöglichen die Aufnahme komplizierter Geometrien als Punktewolke mit anschließender Flächen- und Volumenzuordnung für die Konstruktionsarbeit im CAD-System.