Entwicklung neuer Maschinenelemente

Hydrostatisch belasteter elastischer Hohlmantel

Inhalt: Untersuchung der hydrostatischen Ausbreitung des Drucks in einem Medium. Die für den erforderlichen Druck benötigte Kraftaufbringung erfolgt an der Außenwand radial auf die zylindrische Hülse. Für eine maximale Verformung wird die Oberfläche der Außenwand gezielt geschwächt. Es ist erforderlich die benötigte Belastung durch die Nabe hindurch auf diese definierte Oberflächenschwächung wirken zu lassen. Das Forschungsprojekt beinhaltet sowohl die Auslegung der Schwächungsgeometrie, als auch die Auswahl und Erprobung geeigneter Druckmedien. Es wird dabei interdisziplinär auch auf den Gebieten der Chemie und der Biologie nach geeigneten Stoffen gesucht. Die Bilder zeigen experimentelle Ausführungen aus Glas zur Beobachtung der Füllung des Hohlmantels mit technischem Gel sowie die numerische Simulation des Spannungsverlaufes.

 

 

Glasmodell zur Simulation der Füllung des Hohlkörpers mit technischem Gel


Spannungssimulation mittels
Finiter Element Methoden